„Gelsenlog“ erneuert Gleise

Wenn man Waggons über die Gleise im Stadthafen Gelsenkirchen bewegt, geht das nur im absoluten Schritt-Tempo. Nun gab es gute Nachrichten aus Düsseldorf in Form eines Förderbescheids von NRW-Verkehrsminister Wüst über 596.000 €.

gl_hafen_bild_616
Die Dimensionen des Hafens GE sind von der Straße aus schwer erkennbar

„Das Gleisnetz im Hafen Gelsenkirchen stammt überwiegend aus den 1940er bis 70er Jahren“, erklärt mir ein Mitarbeiter der städtischen Tochtergesellschaft „GelsenLog“. Mit dem Geld werden dieses Jahr noch alte Holzschwellen und teilweise auch der gesamte Oberbau der Schienenwege ersetzt. 32.000 LKW-Fahrten können so jährlich weiterhin vermieden werden.

Drei weitere Häfen erhielten Zuwendungen, in Krefeld, Neuss und Ibbenbüren-Dörenthe. Hintergrund ist eine Bundesförderung, die vom Land NRW aufgestockt wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: