Bekannte Firmen aus dem Ruhrgebiet

rvr_bau
Das RVR-Gebäude in Essen
  • Das Ruhrgebiet wird als Wirtschaftsstandort gerne unterschätzt. Das mag daran liegen, dass von hier regelmäßig schlimme Zahlen kommen, die aber mit der Wirtschaftsleistung direkt nichts zu tun haben.
  • Laut Wirtschaftsbericht Ruhr 2019 (RVR) arbeiteten 2018 rund 1,75 Mio. Menschen im Ruhrgebiet, so viele wie nie seit 1981. Das waren 39000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte mehr als im Vorjahr. Das Wirtschaftswachstum lag mit 2,7 % über dem Bundesdurchschnitt. Böse Nullwachstums-Berichte vergangener Jahre bezogen sich auf Teilregionen.
  • Das Problem in den Haushalten der Städte liegt nicht auf der Einnahme-, sondern auf der Ausgabenseite. Die Sozialkosten sind enorm. Ein weiteres Problem sind die Altschulden. Die Zinsen hierfür sind so hoch, dass ausgeglichene Haushalte kaum zu erreichen sind, wodurch das Problem aber stetig größer wird.

 

Die folgenden Firmen und Marken sitzen im Ruhrgebiet (natürlich noch viele mehr):

  • ThyssenKrupp, Essen
  • RWE, Essen
  • Evonik, Essen
  • ALDI, Essen und Mülheim
  • Medion, Essen-Kray
  • Deichmann, Essen-Borbeck
  • Hochtief, Essen
  • future-x.de, Essen
  • Sasol Deutschland, Herne
  • ARAL, Bochum
  • G-Data, Bochum
  • Vonovia, Bochum
  • Herta, Herten
  • Runners Point, Recklinghausen
  • Tedi, Dortmund
  • Sinalco, Duisburg-Walsum
  • Ostermann, Witten-Annen
  • Prünte, Gelsenkirchen
  • Müllers Mühle, Gelsenkirchen
  • SinnLeffers, Hagen
  • Ültje, Schwerte
  • Stiftsquelle, Dorsten
  • RuhrZink, Datteln

 

Beispiele für erfolgreiche Start-ups aus dem Ruhrgebiet sind:

  • babymarkt.de, Dortmund
  • clickworker.de, Essen
  • wunschfutter.de, Dortmund
  • heldentum.eu, Bochum
  • urlaubsguru.de, Holzwickede

 

Zurück

Updated 8.3.19

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑